Startseite Basiskurs  
Previous Startseite Basiskurs Next  
 
Die Quanten-Teleportation
 
Einleitung

Die Teleportation in der klassischen Physik

Das Beamen

EPR-Paare

Bell-Messungen

Theorie

Experimente


Das Beamen und die Bestimmung von Quantenzuständen


An dieser Stelle kommt die Quantenmechanik ins Spiel. Und hier zeigt sich: Das Beamen scheint schon daran zu scheitern, dass man die nötige Information über das Objekt nicht ermitteln kann:

  1. In der Quantenmechanik ist die gleichzeitige präzise Bestimmung von Ort und Impuls eines Teilchens nicht möglich. Noch weitgehender: Im allgemeinen besitzt ein Quantenobjekt die Eigenschaften Ort und Impuls noch nicht einmal, das heißt, man kann ihm keinen festen Orts- oder Impulswert zuordnen.

    Anmerkung: U-File kann man das so im Unterricht erklären? Oder fasst man dies als exemplarisches Beispiel auf, an dem man auch die Zustandsreduktion erklären kann?

  2. Allgemeiner muss man fragen: Wie kann man die Wellenfunktion eines Quantenobjekts durch Messungen bestimmen? Und hier zeigt sich: Durch Messungen an einem Einzelobjekt lässt sich die Wellenfunktion nicht ermitteln. Grund dafür ist die Tatsache, daß der Zustand eines Quantenobjekts bei einer Messung verändert wird quantenmechanische Zustandsreduktion.

    Fazit:
    Die Quantenmechanik scheint die Möglichkeit des Beamens ins Reich der Wunschträume zu verweisen.

    Und was sagen die Betroffenen dazu?
     
    Previous Next Mail zur Diskussionsgruppe